Vorgestellt:

Muss man gesehen haben:

Die Originalunterschriften der eigenen Ahnen zu finden, ist immer etwas Besonderes. Hier die Signaturen von Wilhelm Heinrich Meier und Wilhelmine Meier geb. Bertram unter ihrer Hochzeitsurkunde 1885.

Das Original befindet sich im Nds. Landesarchiv in Wolfenbüttel (Signatur NLA WO 10 Kb Nr. 105),

dem ich für die Erlaubnis zur Veröffentlichung meinen Dank schulde.

Was ist neu?

Mai 2019

 

Der letzte Archivbesuch hat einiges Neue zutage gefördert. Zwar bleibt der Tod von Wilhelm Meier nach wie vor ein Rätsel, aber der Meier-Bertram-Seite konnte eine neue Generation hinzugefügt werden. Die neuen Informationen werden der Webseite nach und nach hinzugefügt.

-

Die "Galerie der Unbekannten" hat einen neues Kapitel bekommen. Die Goetheschule in Hildesheim war vor dem 2. Weltkrieg eine reine Mädchenschule - dorthin ging meine Großmutter. Vielleicht kann diese Seite dazu beitragen, einige weitere Informationen über ihre Zeit dort zusammenzutragen.

 

April 2019

 

Der nächste Archivbesuch ist in Planung: im landeskirchlichen Archiv in Wolfenbüttel sind die evangelischen Kirchenbücher mehrerer Gemeinden aus dem Kreis Gandersheim einzusehen. Es wäre doch gelacht, wenn ich mit meiner väterlichen Linie nicht endlich mal vorankommen würde. Dass ausgerechnet meine Namenslinie bisher so wenig erforscht ist, obwohl sie mit obskuren Geschichten von Flucht vor Gläubigern, absichtlich ausgehungerten Kindern und einem vermeintlichen Suizid wahrlich nicht uninteressant ist, liegt an dem Namen: der Familienname Meier ist nicht gerade selten und nur mit dem Blick für's Detail und Durchhaltevermögen zu erforschen.

 

Januar 2019

 

"Neue" evangelische Kirchenbücher wurden digitalisiert. Darunter: Immenrode und Liebenburg! Die Dokumente können im Internet kostenpflichtig abgerufen werden. Erste Funde: Heinrich Leermann (der Großvater von Dina und Wilhelmine Kiehne) wurde 1792 geboren und kämpfte offenbar in den napoleonischen Kriegen. Da tut sich ein spannendes neues Forschungsfeld auf.

-

Ausgerechnet auf meiner Hauptlinie tun sich eher neue Fragen als Antworten auf.

Die Geschichte von Wilhelm Meier, der - der Familienlegende nach - durch Suizid gestorben sein soll, bleibt nach wie vor geheimnisumwittert. Zu seinem Tod ist bisher kein Dokument zu finden, und die in der Familie überlieferten Angaben zu seiner Geburt sind offenbar zum Teil falsch. Vermutlich sollte da eine uneheliche Geburt verschleiert werden. Weitere Forschung ist nötig, um Licht ins Dunkel zu bringen.